Das Wohnhaus befindet sich in einem bestehenden Wohngebiet in Hanglage.
Bei der Sanierung wurde das Erdgeschoss in seiner Bausubstanz weitestgehend erhalten. Das Obergeschoss jedoch abgetragen und durch einen neuen Holzaufbau ersetzt.
Durch seine Materialität und Formensprache wachsen Alt und Neu zusammen und ergeben ein einheitliches Erscheinungsbild.
Großzügige Innenräume werden über die Glasflächen in den Außenbereich erweitert. Die Terrassen auf unterschiedlichen Ebenen gestalten Aufenthaltsbereiche, welche verschiedene Ausblicke auf die Umgebung freigeben und so die Hanglage des Gebäudes ausnützen.
Ein neu gebauter Carport aus Sichtbeton betont den Zugang zum Haus